Geöffnet für Patienten mit ärztlicher Verordnung

Ab dem 06.04.2020 können Therapiepatienten wieder Termine wie vereinbart bei uns durchführen.

Hirnleistungstraining in der Ergotherapie

(Das Hirnleistungstraining in der Ergotherapie ist eine neurologisch orientierte Behandlung)

Das Hirnleistungstraining in der Ergotherapie dient der Therapie krankheitsbedingter Störungen der neuropsychologischen Hirnfunktion. Betroffen sind Konzentration, Sprache bzw. Sprachverständnis, Gedächtnis, Aufgabenerfassung und Handlungsplanung sowie komplexes Denken.

Ziele des Hirnleistungstrainings in der Ergotherapie sind unter anderem: Orientierung, Konzentration und Reaktionstempo, Lang- und Kurzzeitgedächtnis, logisches und abstraktes Denken.

Siehe auch

Die Ergotherapie ist ein vom Arzt verordnetes Heilmittel. Sie basiert auf medizinischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen, sodass mit Menschen jeden Alters gearbeitet werden kann.

Die Ergotherapie ist ein vom Arzt verordnetes Heilmittel. Sie basiert auf medizinischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen, sodass mit Menschen jeden Alters gearbeitet werden kann.
Merkmale des Hirnleistungstrainings: Förderung Konzentration und Ausdauer Training Kurzzeitgedächtnis Verbesserung in der Orientierung örtlich/zeitlich Computergestütztes Training Alltagsorientiertes Vorgehen spezielles und individuell anpassbares Programm innerhalb des Hirnleistungstrainings
Die Wissenschaft und Lehre vom Nervensystem, aber auch dessen Erkrankungen und medizinische Behandlung bezeichnet man als Neurologie. Das wichtigste Organsystem der Neurologie ist das Zentralnervensystem. Dazu zählen Gehirn und Rückenmark. Aber auch das periphere und das vegetative Nervensystem gehören zu den Bereichen der Neurologie. Unter anderem zählen Alzheimer, Migräne, Multiple Sklerose und Amyotrophe Lateralsklerose zu den neurologischen Erkrankungen. In der Neurologie stehen verschiedene Untersuchungsverfahren wie Elektromyographie, Sonographie, Magnetresonanztomographie (MRT) und die Lumbalpunktion zur Auswahl.