Aktuelles zum Coronavirus

Ärztlich verordnete und weitere Behandlungen dürfen durchgeführt werden!

Die ambulante Rehabilitation für Privat- und Beihilfeversicherte als Behandlungsform besteht aus mehreren, individuell abgestimmten Therapien.

EAP

Die EAP als ambulante Rehabilitationsform besteht aus mehreren, individuell abgestimmten Therapien.
Das Nachsorgekonzept T-RENA ist ein gerätegestütztes Training in der Gruppe. Als Ziel ist definiert, dass sowohl die erreichten Reha-Ziele im Hinblick auf Beweglichkeit, Koordination, Kraft, Ausdauer und Schmerzreduktion ...

Was passiert bei Arthrose?

Normalerweise überzieht ein elastischer Knorpel die Gelenkflächen. Er dient als Polster und „Stoßdämpfer“ und schützt die schmerzempfindliche Knochenhaut. Er besteht aus 70% Wasser und hat keine Blutgefäße. Die Versorgung mit Nährstoffen geschieht ausschließlich über die Gelenkflüssigkeit. Regelmäßige Be- und Entlastung sorgt dafür, dass die Nährstoffe im Gelenk verteilt werden.

Bei einer Arthrose nutzt sich der Gelenkknorpel mit der Zeit ab. Schließlich beeinträchtigt die beschädigte Knorpeloberfläche die Gleitfunktion des Gelenkes. Risse in der Knorpeloberfläche und abgeriebene Knorpelteilchen reizen die Gelenkinnenhaut und führen bei Arthrose so zu schmerzhaften Entzündungsreaktionen.